Pfingsten

Nun ist endlich klar: an Pfingstsonntag (31.06.20) wird in allen unseren drei Gemeinden ein erster Präsenzgottesdienst nach der langen Unterbrechung seit Ausbruch der Corona-Pandemie stattfinden.

Da es unser erster gemeinsamer Gottesdienst seit Beginn der Pandemie ist, laden wir euch ein, eure Osterkerze mitzubringen!

Allerdings müssen wir dafür einige Regeln beachten – siehe Infektions-Schutzkonzept

Für diejenigen, die nicht an einem der Pfingstgottesdienste teilnehmen wollen/können, stellen wir die Aufnahme des Pfingstgottesdienstes aus Eningen online bereit – ab mittags ist der Gottesdienst abrufbar – und verschicken dann die Pfingstpredigt zu Wochenbeginn.

 

In Reutlingen:

In der Erlöserkirche wird um 10 Uhr der Pfingstgottesdienst stattfinden.

Mit 18 Sitzeinheiten für Familien/Paare/Einzelpersonen können wir über 50 Personen im Gottesdienstraum aufnehmen und bei Bedarf auch einzelne Plätze auf der Empore anbieten.

Der Gottesdienst wird max. 40 Minuten lang sein. Es werden max. 3 Lieder gesungen – eigene Gesangbücher dürfen gerne von zu Hause mitgebracht werden, Liedblätter liegen aus.

Kinder sind willkommen, Sonntagschule und Kleinkinderbetreuung kann allerdings noch nicht stattfinden.

In Eningen:

In der Versöhnungskirche findet um 10 Uhr der Pfingstgottesdienst statt.

Der Gottesdienstraum ist mit 37 Sitzplätzen (bzw. 13 Gruppen) bestuhlt. Der Gottesdienstraum muss für die Sitzplätze im hinteren Kirchenraum (Gemeindesaal) von unten betreten werden und für den vorderen Bereich von oben. Dasselbe gilt für das Verlassen des Kirchengebäudes. Liederbücher werden keine benötigt. Kinder sind willkommen, Sonntagschule kann allerdings noch nicht stattfinden.

An Pfingstmontag ist derzeit noch ein Ökumenischer Gottesdienst um 11 Uhr am Türmle geplant. Bitte in-formiert Euch im Blättle oder am Sonntag dann auf unserer Homepage: emk-eningen.de

 

In Gomaringen:

In Gomaringen feiern wir um 10.30 Uhr einen Freiluftgottesdienst im Garten der Familien Bürker (Zu-gang über Hinterweiler Str. 36/1), Parken am besten in der List- oder Ziegelgrubenstraße.

Bis zu 100 Personen dürften beim Freiluftgottesdienst kommen. Es stehen nur wenige Sitzplätze zur Ver-fügung – wer nicht die ganze Zeit (ca. 50 Minuten) stehen möchte, bringe bitte einen eigenen Camping-stuhl mit. Auf der großen Rasenfläche gibt es nur wenig Schatten – bitte sorgt selbst für einen Sonnen-schutz (Regen- bzw. Sonnenschirm). Eigene Gesangbücher dürfen gerne von zu Hause mitgebracht wer-den, Liedblätter liegen aus. Eine Toilette steht nur im Notfall zur Verfügung. Falls das Wetter nicht mit-macht, findet der Gottesdienst in der Kapelle statt – am Samstag Abend wird die Entscheidung getroffen und auf der Homepage veröffentlicht bzw. über Email/Telefon weitergegeben

Die Pfingstgottesdienste werden eine Art Testlauf sein. Danach werden wir zusammen mit dem Ausschuss für Zusammenwirken von Pastorinnen und Bezirk und den drei Gemeindevorständen prüfen und schauen, wie die nächsten Schritte aussehen können und ab wann ein sonntäglicher Gottesdienst wieder möglich sein wird. Im Moment sieht es so aus, dass für 7. Juni nochmals ein Online-Gottesdienst geplant ist und am 14. Juni wieder Gottesdienste in unseren Kirchengebäuden stattfinden (mit anschließender Bereitstellung der Aufnahme einer der Gottesdienste online). Am 21. Juni – an dem Tag hätte der Konferenzsonntag sein sollen – werden auf unserem Bezirk keine Gottesdienste stattfinden, denn es wir einen Online-Gottes-dienst mit Bischof Harld Rückert geben.