Regional, saisonal (und biologisch)

Diese Schlagwörter sind seit geraumer Zeit in aller Munde, aber in der Umsetzung sind bei vielen von uns (Ge-)Wissen und Bequemlichkeit im Widerstreit.
Deshalb hatte unser Eninger Frauen-Hauskreis die Idee, einen Gottesdienst zum Thema „Nachhaltigkeit“ zu gestalten. Erfreulicherweise konnte sich Janina Schmückle für diese Ideebegeistern, und so haben wir vor einiger Zeit in einem gut besuchten Gottesdienst über die Bewahrung der Schöpfung nachgedacht. Anschließend wurde gemeinsam gekocht und dekoriert.
Es gab Alblinsen-Suppe, Kässpätzle mit Kopfsalat und zum Nachtisch Rhabarber-Crumble. Alle hatten viel Freude beim Vorbereiten und Essen – und natürlich wären locker noch mehr Menschen satt geworden (aber wegwerfen mussten wir nichts!). Auf jeden Fall hat dieser Sonntag Lust auf Wiederholung geweckt!