U3 Kindertagespflege im Jugendheim

Zum Beschluss der BK, das Erdgeschoss im Jugendheim längerfristig als sogenannten „BetriebsTigeR“ zu vermieten, einige Informationen:

Betriebs-TigeR. Was ist das?
Seit über 40 Jahren organisiert der „Tagesmütter e.V. Reutlingen“ die Ausbildung, Vermittlung und Betreuung von Tagesmüttern in unserer Stadt. Seit 2009 gibt es das Konzept „TigeR“, bei dem Tagesmütter, die fremde Kleinkinder von 0 – 3 Jahren in der Regel im eigenen Haushalt betreuen, nun in einem öffentlichen Raum arbeiten. Die Gruppengröße ist überschaubar. Als Partner agieren meist Kommunen oder Betriebe. So können sich Unternehmen durch die Finanzierung einer „Betriebs-TagespLege“ Betreuungsplätze für die eigenen
Mitarbeiter sichern, um diesen zu helfen, Familie und Beruf in Einklang zu bringen. Mittlerweile gibt es 15 solcher Einrichtungen in unserer Region, weitere werden geplant.

Tagespflege im Jugendheim: Warum?
Das Erdgeschoss im Jugendheim wurde bisher nur von der Sonntagsschule sowie für einzelne Sitzungen benötigt. Da in den Gremien unseres Bezirks immer wieder
die Frage auftauchte, wie unsere Räume effektiver genutzt und neue Einnahmequellen erschlossen werden können, nahmen wir Gespräche mit dem Tagesmütterverein Reutlingen auf. Dessen Geschäftsführerin Frau Mack brachte uns in Kontakt mit der Firma SOLCOM, die bereits seit einigen Jahren einen Betriebs-TigeR für die eigenen Mitarbeiter einrichten möchte, selbst aber über keine geeigneten Räume verfügt. Nach intensiven Überlegungen wollen wir nun als Bezirk die Einrichtung einer U3 Tagespflegeeinrichtung unterstützen, indem wir unsere Räume vermieten.

Was ist konkret geplant?
Die dazu notwendigen Umbauarbeiten – vor allem im Küchen– und Sanitärbereich – können hoffentlich nach Ostern beginnen. In diesem Zusammenhang wird derzeit auch der Garten um das Jugendheim „verschönert“. Er soll während der Woche von der Tagespflege genutzt werden, abends und am Wochenende aber auch Gemeindekindern zur Verfügung stehen.

Der Vertrag, der die Überlassung unserer Räume sowie die Mietzahlungen regelt, wird zwischen der EmK und der Firma SOLCOM geschlossen. Der Tagesmütterverein e.V., der für die Umsetzung staatlich vorgegebener Richtlinien und die pädagogische Betreuung verantwortlich ist, regelt dies gesondert mit der Firma SOLCOM.

Durch die Einrichtung einer Kindertagespflege -deren Start zum 1. September vorgesehen ist – können wir als EmK auf den großen Mangel an Kinderbetreuungsplätzen in unserer Stadt reagieren und damit in die Öffentlichkeit wirken, unsere Räume besser nutzen und darüber hinaus unseren Bezirk finanziell unterstützen.